Betriebsübergabe mit Mediation

Unternehmensnachfolge mit Mediation

Unternehmensnachfolge &
Betriebsübergabe mit Mediation


Mediation in der Wirtschaft

Die Betriebsübergabe an die nächste Generation ist für den Fortbestand von Familienunternehmen (Handwerksbetriebe, landwirtschaftliche Betriebe, Dienstleistungs- und sonstige Betriebe) eine existenzielle Frage. Diese Frage führt häufig zu konfliktbeladenen und belastenden Situationen, die von den Beteiligten bewältigt werden müssen. Die Mediation in der Unternehmensnachfolge bietet dem Betriebsübergeber und dem Betriebsübernehmer eine Gestaltungsplattform für Planungsvorgänge, in die auch Berater wie z. B. Steuerberater und Rechtsanwälte einbezogen werden können. Dadurch können langwierige und kostspielige Gerichtsverfahren vermieden werden, die den Familienfrieden belasten.

Wichtig ist bei einer Mediation in der Unternehmensnachfolge, die Beweggründe und Interessen der Beteiligten für alle verständlich, nachvollziehbar und transparent zu machen. Viele unterschiedliche Faktoren spielen eine entscheidende Rolle, ob die Übergabe des Betriebs gelingt.

Dabei sind insbesondere die persönlichen Ziele und Wertvorstellungen des Übergebers und des Übernehmers, die Interessen der Familienangehörigen und die Ambitionen für die Zukunft des Betriebs angemessen zu berücksichtigen. Für den Betriebsübergeber sind hierbei insbesondere der Unternehmenserhalt, die eigene finanzielle Absicherung, die Anerkennung für das Geschaffene, ein Mitspracherecht für die Zukunft und die Befreiung von Sorgen und Belastungen des betrieblichen Alltags als Bedürfnisse herauszuarbeiten und zu beleuchten.
Beim Betriebsübernehmer spielen in der Regel die Entwicklung des eigenen Führungsstils, die Umsetzung der eigenen Vorstellungen, die Durchführung betrieblicher Veränderungen, die Sicherung des eigenen Einkommens, die Anerkennung als neuer Chef, die Beschränkung der Belastungen wie Schulden und Pensionsverpflichtungen eine bedeutsame Rolle. Weiter sind die Wünsche und Bedürfnisse der weiteren Familienmitglieder, insbesondere der weichenden Geschwister des Betriebsübernehmers in materieller und emotionaler Form zu würdigen und in den Nachfolgeprozess einzubeziehen.

Die rechtzeitige und interessengerechte Regelung der Unternehmensnachfolge gewährleistet die erfolgreiche Weiterentwicklung des Betriebs / Unternehmens. Wer seine Unternehmensnachfolge nicht rechtzeitig regelt, setzt den Fortbestand des Unternehmens aufs Spiel. Im Rahmen einer Mediation zur Betriebsübergabe und Unternehmensnachfolge werden die verschiedenen Interessen herausgearbeitet und alle Betroffenen in einer Atmosphäre des gegenseitigen Respekts und der Vertraulichkeit in den Prozess der Lösungsfindung einbezogen. Die Anliegen jedes einzelnen Beteiligten werden ernst und wichtig genommen. Mit dieser Vorgehensweise können individuelle und faire Lösungen gefunden werden, die regelmäßig zur Zufriedenheit der Beteiligten, zu einer erfolgreichen Fortführung des Betriebs und zum Erhalt des Familienfriedens führen.

 

 

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Mediationsbüro Wü/Sw